Live!Work!Play!Japan

Hey Leute,

 

gerade eben bin ich in Kontakt mit den Leuten von Live!Work!Play!Japan.

Das sind Leute, die als Übersetzer oder EnglischLehrer arbeiten und eine Seite betreiben, die einem hilft nach Japan rüber zu kommen. Da handeln die Podcasts über die Arbeit und über andere Dinge wie das Leben in Tokyo bzw Japan.

Dabei ist eine Sache ganz wichtig: AAA bedeutet soviel wie Always Actively Approach.

Weiterhin sind diese Leute ganz Cool und würden mir gerne helfen.

Ach hätte ich sie nur 2013 kennengelernt, dann wäre ich immer noch in meinem schönen Japan. Es folgen weitere Updates darüber. Viel Spaß noch auf meiner Seite

Internet in Japan

Hallo, mittlerweile habe ich eine Seite gefunden, die sich damit befasst, wie kostenloses Internet in Japan bekommt.

Japan Internet

dabei gelten wieder folgende Regeln:

  1. kostenloses Internet ist wirklich quälend langsam
  2. Google Map Karten helfen einem weiter auch offline vorher natürlich downloaden
  3. Sim Karten oder Wifi Router kann man sich mieten/kaufen und sie sind pro Tag sogar recht günstig

Japan Lebenserhaltungskosten

Im folgenden möchte ich aufzeigen, dass die japanische Lebenserhaltungkosten nicht bei weitem so hoch sind wie anfangs angenommen. Alle dargestellten Werte sind bei einem Wechselkurs von 125¥ für 1€. Ich liste exemplarisch einige Artikel auf,dieman heutzutage täglich bzw monatlich bezahlt.

Man wird sehen, dass oft schlecht recherchierte Meinungen im Fernsehen von Reportern stammen,
dievon einer tiefgründigen Recherche keine Ahnung haben.

1.Getränke 1,5-2l. kosten      zb cola      1,34 €
2. Essen im Reastaurant zb. Ramen.     4,20€
3. Zahnbürste    etc         1€
4. Essen Ca 400-600¥ also 4,50€
5.Miete im Sharedhouse für monatlich 400 leicht außerhalb Tokios
6.Fitnessstudio KONAMI mit Geraeten, Schwimbad, Onsen  Ca 50€
7. Kleidung 20-60€ je nach Marke
Und so weiter